Subscribe & Follow:

Egal ob „Die Höhle der Löwen“, Gründertage oder Gründer-Grillen: Gründen und Startups sind in aller Munde und präsent wie vielleicht noch nie. Aus gutem Grund: Gründen bietet die individuelle Chance auf unternehmerischen Erfolg abseits des Angestelltenverhältnisses und die Möglichkeit, mit einer eigenen Idee den Markt zu erobern. Aber nicht nur das. Das Gründen ist auch eine Zukunftschance. Es gibt Andersdenkern die Möglichkeit, Alternativen zum Status quo zu finden, die alltäglichen Aspekte unseres Lebens in Frage zu stellen und – mit einer Prise Glück – die Probleme unserer Gesellschaft, unserer Zukunft zu verringern.

Und tatsächlich war es nie einfacher ein Unternehmen zu gründen als heute. Wissen, Technologie und Kontakte stehen jedem zu Verfügung und können genutzt werden, um die Idee vom eigenen Unternehmen zu realisieren. Doch so „leicht“ die Basics auch sein mögen, umso schwerer ist es doch, sich in der Vielzahl an Konkurrenten am Markt durchzusetzen und in diesen turbulenten Zeiten seine positive Gründungseinstellung beizubehalten.

Diese Zitate bieten (angehenden) Gründern motivierende Unterstützung, Inspiration und eine Prise Realitätssinn, um das Gründen zu meistern.

Gründen und an Kunden denken

„Das Wichtigste ist, dass Sie Ihr Unternehmen nicht für sich selbst gründen. Es ist schön, wenn Sie begeistert sind von Ihrer Idee – aber nicht nur Sie sollen begeistert sein, sondern insbesondere Ihre Kunden, die zudem bereit sein müssen, für Ihr Angebot zu bezahlen.“

Patrick Stähler, »Erfinder« des Business Model Innovation-Konzeptes, in „Das Richtige gründen“

Eigene Werte als unternehmerische Grundlage

„Die große Chance des Entrepreneurship und des Gründers liegt doch gerade darin, sich eine Aufgabe zu wählen, die mit den persönlichen Neigungen und Talenten, aber auch den eigenen Wertvorstellungen im Einklang steht.“

Ökonom und Unternehmensgründer Günter Faltin in „David gegen Goliath“

Monatlich informiert werden: Noch mehr Hintergründe rund um Wirtschaft und Gesellschaft gibt es in unserem Newsletter. Jetzt abonnieren!

Seien Sie Vorbild

„Bei vielen Unternehmen ist bereits das Verhalten der Gründer oder der Top-Führungskräfte ein klares Signal für die erwarteten Verhaltenswerte des Unternehmens.“

Strategieberater Oliver Greiner in „Touchdown“

Gründer sind Pioniere

„Nicht immer steht am Beginn eines Familienunternehmens eine geniale Erfindung, stets aber beginnt seine Geschichte mit einem Pionier, der den Mut und die Kraft besitzt, ein Unternehmen zu gründen und zum Erfolg zu führen.“

Familienunternehmen-Experte Peter May in „Die Inhaberstrategie“

Gründen nimmt Zeit in Anspruch

 „Gedanklich hat jeder Gründer eine 168-Stunden-Woche, also sieben Tage in der Woche, 24 Stunden am Tag. Man ist nicht mehr wirklich da, auch wenn man zu Hause ist. Physisch anwesend, psychisch abwesend.“

Seriengründer und Tech-Investor Frank Thelen in „Startup-DNA – Die Autobiografie“

Nutzen Sie die Aufmerksamkeit

„Wer in konventionelle Werbung einsteigt, hat die wahrscheinlich größte Chance, die ein Gründer hat, nicht richtig genutzt. Der Aspekt »Aufmerksamkeit generieren« muss Teil der Erarbeitung eines guten Konzepts sein.“

Ökonom und Unternehmensgründer Günter Faltin in „David gegen Goliath

Gründer begründen – auch die Energie

„Ob jemand gerne in einer Firma arbeitet, hängt in erster Linie von der Energie ab, die dort herrscht. Als Gründer begründen Sie diese Energie. Und es liegt in Ihrer Verantwortung, ob diese Energie konstruktiv blüht oder verkümmert.”

Patrick Stähler, »Erfinder« des Business Model Innovation-Konzeptes, in „Das Richtige gründen“

Sie mochten den Artikel? Dann folgen Sie uns doch bei Twitter, Facebook oder LinkedIn und bleiben Sie über neue Themen auf dem Laufenden!